World-Series-Quali: Wolfpack trifft auf Uruguay, Uganda und Litauen

World-Series-Quali: Wolfpack trifft auf Uruguay, Uganda und Litauen

Der Aufstieg in die World Rugby Sevens Series der kommenden Saison wird 2022 – nach einem Jahr Pandemie-Pause – neuerlich in Südamerika im Rahmen der World Rugby Sevens Challenger Series ausgetragen. Diesmal wird es allerdings nur ein einziges Turnier vom 12. bis zum 14. August im Estadio Santa Laura in Santiago de Chile geben – allerdings erstmals als kombiniertes Event mit den Frauen. Nur der Turniersieger bekommt am Ende den ersehnten Status als „core team“ und damit die Berechtigung, sich in der kommenden Saison regelmäßig mit den besten Teams der Welt messen zu können.
 
Der Turniermodus entspricht dem olympischen Vorbild: Gespielt wird in drei Gruppen á vier Teams. Die jeweils Erstplatzierten sowie die beiden besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Viertelfinale, bevor in Halbfinale und Finale der Turniersieger und damit das neue World Series core team ermittelt wird.
 
Die Auslosung ergab, dass das Wolfpack in der Gruppenphase in Pool C auf Uruguay, Uganda und Litauen treffen wird. In Pool A finden sich Gastgeber Chile, Südkorea, Papua-Neuguinea und Georgien, in Pool B treffen Hongkong, Tonga, Jamaika und Zimbabwe aufeinander.