Justin Renc schließt Ausbildung bei Rugby Deutschland ab
Nationalspieler Justin Renc (links) und sein Ausbilder, Bundesstützpunktleiter und Ex-Nationalmannschaftskapitän Alexander Widiker.

Justin Renc schließt Ausbildung bei Rugby Deutschland ab

Nationalspieler Justin Renc hat seine dreijährige Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann bei Rugby Deutschland am Olympiastützpunkt Metropolregion Rhein-Neckar (OPS MRN) in Heidelberg erfolgreich abgeschlossen. Ausbilder war Rugby-Bundesstützpunktleiter Alexander Widiker. Damit hat Renc nun die Möglichkeit, sich mithilfe der Laufbahnberatung am OSP weiter zu qualifizieren, weil es sich um einen IHK-Ausbildungsberuf handelt, der dem jungen Athleten viele Möglichkeiten eröffnet. 
 
So weit, so gut - und herzlichen Glückwunsch, Justin! Aber es sei schon noch mal hervorgehoben, welch besonderes Projekt Rugby Deutschland hier vor drei Jahren geschaffen hatte: Denn das Modell, welches in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer (IHK), der Internationalen Fitness Akademie für Aus- & Weiterbildungen (IFAA), der Deutschen Sporthilfe, die bei der Finanzierung geholfen hat, und dem OSP MRN - und hier insbesondere der Laufbahnberatung - enstand, war nicht nur ganz individuell auf die Bedürfnisse Justin Renc' zugeschnitten, sondern in dieser Ausprägung bislang auch absolut einzigartig in der deutschen Sportlandschaft.
 
Bei Rugby Deutschland ist mal daher in jeder Hinsicht stolz darauf, dieses Projekt nun zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht zu haben.