Deutsche Rugby-Community konnte deutliches Zeichen setzen
Insgesamt 16 dieser Einlauftrikots - signiert von beiden Teams - waren am Samstag zu gewinnen (Foto: Ingo Kutsche)

Deutsche Rugby-Community konnte deutliches Zeichen setzen

Im Rahmen des Länderspiels am vergangenen Samstag in Heusenstamm hatte der DRV nicht nur rein visuell ein Zeichen gesetzt gegen Krieg und Rassismus. Zudem wurde eine Spendenaktion initiiert, deren Erlös zu je 50 % der Amadeu Antonio Stiftung, die sich gegen Rassismus einsetzt, und der Spendenaktion von Rugby Europe für die Rugby-Community in der Ukraine zu gute kommt.
 
"Vielen Dank an alle für die vielen Spenden, die am Samstag zusammengekommen sind. Wir freuen uns, dass die deutsche Rugby-Community so engagiert ist und sich nicht nur in dieser Form für soziale und andere wichtige Projekte einsetzt. Ich denke, wir konnten so gemeinsam ein sehr ordentliches Statement setzen", so DRV-Aufbaumanagerin Kerstin Englmann.
 
Zudem haben viele Besucherinnen und Besucher in Heusenstamm an einem Gewinnspiel teilgenommen. Dabei wurden jeweils Zettel gezogen, auf denen eine Zahl stand. Wer jetzt die Chance haben möchte, eines der Einlaufshirts vom Samstag - signiert von den Nationalspielern Deutschlands und der Schweiz - zu gewinnen, muss folgendes tun:
 
Bitte machen Sie von Ihrem Zettel ein Foto und schicken Sie dieses bis spätestens Montag, den 28. März, per E-Mail an kenglmann@rugby-verband.de. Die "Lose" mit den acht höchsten bzw. die mit den acht niedrigsten Zahlen gewinnen. Es gibt also insgesamt 16 Gewinner, die im Anschluss entsprechend kontaktiert werden.
 
Theoretisch sollte am 16. April das dritte und letzte Rugby-Europe-Trophy-Heimspiel in diesem Frühjahr stattfinden und die Schwarzen Adler in Neckarsulm die Auswahl der Ukraine empfangen. Dass diese Partie zu diesem Zeitpunkt stattfindet, ist angesichts der aktuellen Lage wohl ausgeschlossen. Ob überhaupt und gegebenenfalls wann das Spiel nachgeholt werden kann, steht ebenfalls in den Sternen. Weitere Informationen dazu wird der DRV vermelden, sobald es welche gibt.